afri cola: Weihnachten wird schwarz-weiß!

afri cola geht dem Cola-Weihnachtsmann an den Kragen

Geschrieben am 28.11.2012 von Kevin T.

Schlagworte: , , ,

Jedes Jahr das Gleiche: Der Weihnachtsmann fährt in seiner rot-weißen Uniform im Coca-Cola Truck durch die Gegend und genießt das koffeinhaltige Kaltgetränk mit Genuss. afri cola macht jetzt Schluss damit und färbt nicht nur die Kleidung um, sondern verpasst dem netten Herrn auch gleich ein neues Lieblingsgetränk.

„Rot ist ja sowas von out“ und so gestaltet afri cola Weihnachten ganz in schwarz-weiß. Die Kampagne, welche sich im übrigen nur auf eine Facebook-Seite und Anzeigen in einigen wenigen Magazine beschränkt, gibt Santa ein ungewohnt raues, zackiges Aussehen.

„Wir haben nicht den Weihnachtsmann erfunden, aber unser Nikolaus ist dafür schön, schwarz und stark, wie afri eben. Und das Beste: er hat den Sack voller Geschenke. Damit möchten wir uns bei unseren treuen Facebook Fans bedanken!“

Helga Peter, Marketing Managerin von afri cola

Der Bezug auf Coca-Cola’s „Standard-Kampagnen“ wird für die Meisten vielleicht nicht auf den ersten Blick deutlich,funktioniert aber trotzdem an jeder Stelle.

afri cola Anzeigenmotiv: "Rot ist ja sowas von out"

afri cola Anzeigenmotiv: „Rot ist ja sowas von out“ (Quelle: HORIZONT.NET)

Warum es das Motiv nicht an den Bushaltestellen zu sehen gibt? Das Ziel der Kampagne ist ganz klar: Facebook Fans! Denn 13.648 Fans sind für eine Marke wie Afri-Cola wirklich stark ausbaufähig.

Und da es gerade so schön passt: FW: look! freut sich auch über eure Aktivität auf unserer Facebook-Seite!

Zeige, dass dir dieser Artikel gefällt!





Kommentiere »afri cola geht dem Cola-Weihnachtsmann an den Kragen«

Zurück zum Anfang