Dice Portrait of Tobias Wong by Frederick McSwain

Portrait aus 13.138 Würfeln

Geschrieben am 08.02.2012 von Arne K.

Schlagworte: ,

Am 30.05.2010 starb der kanadische Künstler Tobias Wong, indem er sich selbst erhängte – angeblich während er schlafwandelte.

Er wurde 35 Jahre bzw. 13.138 Tage alt.

Um seinem Freund ein Denkmal zu setzen baute Frederick McSwain anlässlich der „BrokenOff BrokenOff“-Ausstellung in New York ein Portrait von Wong aus 13.138 Würfeln, mit denen sich ja immerhin sechs unterschiedliche Grauwerte darstellen lassen.

 

Dice Portrait of Tobias Wong by Frederick McSwain

Dice Portrait of Tobias Wong by Frederick McSwain (Quelle: Miller Taylor / ThisIsColossal)

 

Dice Portrait of Tobias Wong by Frederick McSwain

Dice Portrait of Tobias Wong by Frederick McSwain (Quelle: Miller Taylor / ThisIsColossal)

 

Ein Grund für McSwain ausgerechnet Würfel als Medium zu nutzen war

„The idea of a die itself was appropriate—the randomness of life.“

“The idea of every decision you make and everything you’ve done in your life, defines who you are. All of those days symbolically makes up the image of Tobi.”

Die Würfel stehen also für all die Entscheidungen, die wir jeden Tag treffen und die alle zusammengenommen bestimmen wer wir sind und so das Bild von uns bilden und beinflussen. Da wir uns vieler dieser Entscheidungen nicht bewusst sind, passt da der Würfel als Symbol für „Zufall“ meiner Meinung nach hervorragend. Und als Anzahl genau die Zahl der Tage, die Tobias Wong gelebt hat, zu wählen, finde ich einfach nur genial.

Die sich daraus ergebende Symbolik gefällt mir ausgezeichnet!

Mit Zufall hatte die Konstruktion des Ganzen allerdings nicht viel zu tun. Anhand einer vorher vorbereiteten Vorlage wurden die Würfel zu kleineren Flächen von 361 Würfeln zusammengefasst, die dann Stück für Stück aneinandergesetzt wurden. Insgesamt jedenfalls eine wirklich sehr sehr beeindruckende Arbeit!

Einen noch besseren Eindruck von dem Aufwand, der da getrieben wurde, bekommt man durch das Video, das Stephen Dirkes vom Aufbau des Portraits gedreht hat.


Empfiehl diesen Artikel weiter!





Kommentiere »Portrait aus 13.138 Würfeln«

Zurück zum Anfang