MIT Kamera – Eine Billion Bilder pro Sekunde (Foto: MIT)

Eine Billion Bilder pro Sekunde dank MIT-Kamera

Geschrieben am 16.12.2011 von Kevin T.

Schlagworte: , , ,

Das MIT (Massachusetts Institute of Technology) hat ein System entwickelt, dass sogar Licht langsam erscheinen lässt.

Die neue Video-Schlitz-Kamera  kann so viele Bilder pro Sekunde aufnehmen, dass sich die Bewegungen von Photonen erfassen lassen – unglaublich! Somit kann problemlos ein Stopmotion-Film geschossen werden, der den Bewegungsablauf von Lichtstrahlen zeigt.

Im ersten Schritt entstehen zwar zunächst nur eindimensionale Bilder, die aber mittels der eigens entwickelten „Stitching-Software“ in die zweite Dimension gebracht werden. Wie das genau funktioniert, kann auf der MIT Webseite nachgelesen werden.

Eine offizielle Video-Meldung des MIT, inklusive Demonstration gibt es auf YouTube:


YouTube Direkt

Ergänzung, 31.07.2012:

Nun gibt es auch einen 11-minütigen TED Talk über die Kamera und wie sie funktioniert:


YouTube Direkt

Hat dir dieser Artikel gefallen? Sag es deinen Freunden!





Kommentiere »Eine Billion Bilder pro Sekunde dank MIT-Kamera«

  • arne

    beeindruckend. absolut beeindruckend.

    wo soll das denn noch hinführen?

  • arne

    beeindruckend. absolut beeindruckend.

    wo soll das denn noch hinführen?

  • Timo

    Okay, das ist mal echt der Hammer. Ich kann mir aber irgendwie immer noch nicht so ganz vorstellen, wie mit einer handelsüblichen Kamera Photonen aufgenommen bzw. sichtbar gemacht werden können.

    Wenn ich das Video nun mit doppelter Geschwindigkeit laufen lasse…?:P

  • Timo

    Okay, das ist mal echt der Hammer. Ich kann mir aber irgendwie immer noch nicht so ganz vorstellen, wie mit einer handelsüblichen Kamera Photonen aufgenommen bzw. sichtbar gemacht werden können.

    Wenn ich das Video nun mit doppelter Geschwindigkeit laufen lasse…?:P

Zurück zum Anfang