Foto einer Wunderkerze

Silvester Fotografie mit der Kompaktkamera

Geschrieben am 06.01.2012 von Timo W.

Schlagworte: , ,

Auch wenn das neue Jahr nun schon einige Tage läuft, möchte ich euch die wenigen gelungenen Schnappschüsse – solange man das bei Aufnahmen mit Langzeitbelichtung überhaupt sagen kann – nicht vorenthalten.Qualitativ ist von Fotos einer Kompaktkamera (Canon Powershot A640) nicht allzuviel bei Dunkelheit zu erwarten. Umso erstaunter war ich beim Durchschauen der Fotos – auch wenn die obligatorische Photoshop-Bearbeitung noch einiges herausgeholt hat!

Zwischen Suff-, Feier- und Buffetfotos kam doch das ein oder andere nette Foto von Knallfröschen, Wunderkerzen und Fontänen zum Vorschein. Aber seht selbst!

Foto eines sterbenden Knallfroschs

Ein Stativ hat man beim Böllern natürlich nicht mit rausgenommen und deshalb steht die Kamera auf dem Boden – wie ein geschultes Auge leicht an der Perspektive oder einfach am mit abgelichteten Asphalt leicht erkennen kann;)

silvester Foto

Wildgewordener Kreisel

Natürlich waren auch Wunderkerzen dankbare Fotomotive für Anfänger im Langzeitbelichten, wie mich.

Die obligatorische Wunderkerze

Funkenflug einer Zündschnur

 Teilweise drückt man bei der Langzeitbelichtung auch ab, wenn die Silvesterkracher eine Fehlzündung haben. So kam es zu diesem mickrigem Funkenbild, welches lediglich die Funken der Zündschnur abbildet.

Man möge mir übrigens das milchige und teilweise sehr gelbstichige an meinen Fotos verzeihen. Der leider extrem starke Nebel über Hamburg und die gelbliche Beleuchtung der Straßenlaternen sind Schuld! Der Nebel war übrigens auch daran Schuld, dass Ihr an dieser Stelle vergebens nach Fotos von Raketen sucht.
Nebel + hochfliegende Raketen = Nebel auf Foto.

Aber vielleicht habt Ihr ja noch ein paar Raketen oder Kracherfotos parat 😉

War dieser Artikel interessant? Lass es deine Freunde wissen!





Kommentiere »Silvester Fotografie mit der Kompaktkamera«

Zurück zum Anfang