Flesh Love

Valentinstag: Eingeschweißte Liebespaare

Geschrieben am 14.02.2012 von Arne K.

Schlagworte: , , , , ,

Der Valentinstag geht zurück auf einen christlichen Märtyrer namens „Valentinus“, wobei sich nichtmal Wikipedia einig ist, welcher „Valentinus“ genau gemeint ist.

Bekannt geworden ist der Tag allerdings vorallem, da Blumen- und Schokoladenhändler einen lukrativen Markt gewittert und den Brauch des Schenkens unter Liebespaaren forciert haben. Meiner Meinung nach großer Mumpitz, aber das ist ein anderes Thema.

Der japanische Fotograf „Hal“ jedenfalls hat sich dem Thema „Liebe“ auf eine sehr intressante Weise genähert.

 

Flesh Love

Flesh Love (Quelle: Photographer Hal)

 

Flesh Love

Flesh Love (Quelle: Photographer Hal)

 

Er versucht das Gefühl darzustellen, dass ein Pärchen so sehr mit einander vertraut ist, dass es sich wie eine einzelne Person fühlt.

Die Wahl der Mittel für diese Darstellung scheint auf den ersten Blick sehr drastisch und ist wohl auch nicht grade ungefährlich. Er packt die Liebenden in einen großen Plastiksack, erzeugt darin ein Vakuum und verschweißt den Sack.

Da die beiden in der Tüte nun keinerlei Luft zum Atmen haben, bleiben ihm etwa 10 Sekunden, in denen er das Foto machen kann, bevor er die beiden wieder befreien muss.

 

Flesh Love

Flesh Love (Quelle: Photographer Hal)

 

Flesh Love

Flesh Love (Quelle: Photographer Hal)

 

Die Paare für diese Fotoaktionen findet er in Bars und auf der Straße. Er spricht wohl einfach fremde Leute an, ob sie Lust hätten, sich von ihm einschweißen und fotographieren zu lassen.

Auf diese Weise entsteht eine sehr bunte Mischung aus ganz unterschiedlichen Charakteren.

“I go to Kabukicho in Shinjuku, underground bars in Shibuya and many other places which are full of activity like luscious night time bee-hives.
When I see a couple of interest I will begin to negotiate. I’m sure that many people initially think of my proposal as unusual or even look through me like I am completely invisible, but I always push forward with my challenge to them. The models appear from all walks of life and individually have included musicians, dancers, strippers, laborers, restaurant and bar managers, photographers, businessmen and women, unsettled and unemployed, et al.“

 

Flesh Love

Flesh Love (Quelle: Photographer Hal)

 

Flesh Love

Flesh Love (Quelle: Photographer Hal)

 

„As a couple, I have photographed a wide variety of variables which include being young and old, from the same or opposite sex, of different race, having different styles, girls from the north and men from the south and many others who have been willing to participate. There have been occasions when the situation has become complicated, for example if a couple have disagreements, begin to argue or even fight! There are also the inevitable no-shows and the couples who split up before I can complete the images. On one assignment I had to visit a prison later to obtain permission for the final print.“

Trotz, oder grade wegen dieser ganzen Schwierigkeiten, macht der junge Mann sehr spannende Fotos. Die Idee hinter dem Projekt finde ich hervoragend, auch wenn ich Pärchen, die schon als eine Person agieren, man denke an Sätze wie „Oh, da können wir nicht. Da haben wir Pilates.“, eher anstrengend finde.

Interessant dabei finde ich, dass er so viele so unterschiedliche Personen in so eine Extremsituation bringt, denn wer möchte denn gerne eingeschweisst werden, und sie dann ablichtet. Die Fotos wirken sehr surreal. Obwohl er auf ein sehr grundlegendes Gefühl des menschlichen Zusammenlebens abzielt, wirkt das Resultat sehr künstlich und man braucht einen Moment um zu realisieren, was man da eigentlich sieht. Und das finde ich gut!

 

Flesh Love

Flesh Love (Quelle: Photographer Hal)

 

Flesh Love

Flesh Love (Quelle: Photographer Hal)

 

Jeder, der für seine Liebste bzw. ihren Liebsten noch kein Geschenk hat, sollte sich überlegen statt Blumen oder Schokolade dieses Jahr ein gemeinsames romantisches Einschweißen zu verschenken.

Jede oder jeder, der den Valentinstag zum kotzen findet, kann sich vorstellen, wie all die glücklichen Pärchen bis zum Ende aller Tage ihr Dasein vakuumverpackt in der Gefriertruhe des Vertrauens verbringen.

Win:Win für alle Beteiligten!

Was haltet ihr vom Valentinstag? Romantisches Dinner oder Schnapps mit Freunden?

Zeige, dass dir dieser Artikel gefällt!





Kommentiere »Valentinstag: Eingeschweißte Liebespaare«

Zurück zum Anfang