Mercedes-Benz hat ein neues Wasserstoffgefährt auf Basis der B-Klasse entwickelt. Das bemerkenswerte an diesem Auto ist, dass es angeblich völlig ohne Emissionen fährt.

Der Aufhänger der Kampagne ist, dass der Mercedes-Benz F-Cell durch das Fehlen von Abgasen gänzlich unsichtbar für die Natur sei. Um dies werbewirksam umzusetzen, sollte das Auto auch für Betrachter unsichtbar werden.

 

Mercedes-Benz F-Cell

Mercedes-Benz F-Cell

 

Mercedes-Benz F-Cell

Mercedes-Benz F-Cell

 

Um dies zu realisieren wurde die eine Seite des Wagens komplett mit Matten verkleidet, auf denen tausende LEDs montiert sind. Auf der gegenüberliegenden Seite wurde an der Außenseite des Autos ein Gestell angebracht, auf dem eine Canon 5D Mark II sitzt.

Das von der Kamera aufgenommene Bild wird verarbeitet und mittels der LEDs auf der anderen Fahrzeugseite wiedergegeben.

Kuckt man nun von der „richtigen“ Seite auf das Auto, kann man quasi durch das Auto hindurch sehen, da man über die LEDs das von der Kamera auf der anderen Wagenseite aufgenommene Bild sieht.

 

Mercedes-Benz F-Cell

Mercedes-Benz F-Cell

 

Mercedes-Benz F-Cell

Mercedes-Benz F-Cell

 

Mercedes-Benz F-Cell

Mercedes-Benz F-Cell

 

Bei YouTube gibt es ein ziemlich faszinierendes Video davon, wie der Mercedes-Benz B-Class F-CELL getarnt wird und dann später durch die Hamburger Innenstadt fährt.

Ich finde es ist schon etwas unheimlich, wie gut der sich tatsächlich verstecken kann!

 

[youtube ZIGzpi9lCck tarnnarrenkappe]

 

Mehr zum F-Cell Mercedes gibt es zum Beispiel bei Wikipedia, wo erklärt wird, was es mit der ganzen Technologie auf sich hat.