Das MIT (Massachusetts Institute of Technology) hat ein System entwickelt, dass sogar Licht langsam erscheinen lässt.

Die neue Video-Schlitz-Kamera  kann so viele Bilder pro Sekunde aufnehmen, dass sich die Bewegungen von Photonen erfassen lassen – unglaublich! Somit kann problemlos ein Stopmotion-Film geschossen werden, der den Bewegungsablauf von Lichtstrahlen zeigt.

Im ersten Schritt entstehen zwar zunächst nur eindimensionale Bilder, die aber mittels der eigens entwickelten „Stitching-Software“ in die zweite Dimension gebracht werden. Wie das genau funktioniert, kann auf der MIT Webseite nachgelesen werden.

Eine offizielle Video-Meldung des MIT, inklusive Demonstration gibt es auf YouTube:

[youtube EtsXgODHMWk]

Ergänzung, 31.07.2012:

Nun gibt es auch einen 11-minütigen TED Talk über die Kamera und wie sie funktioniert:

[youtube Y_9vd4HWlVA]